Kinder und Jugendliche

  • Kinder und Jugendliche, die aufgrund von familiären/sozialen Proble­men, verhaltens- und entwicklungsbedingten Auffälligkeiten oder psychischen Problemen nicht in ihrem Herkunftsmilieu aufwachsen können und für welche ambulante Hilfe- und Unterstützungsmassnahmen nicht ausreichen.
  • Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche, die einen konstanten Platz in einer familiären Struk­tur mit emotioneller Nähe benötigen und ertragen.
  • Die SPLG bzw. assoziierte Pflegefa­milien (AP) werden koedukativ geführt. Es werden Kinder und Jugendliche aller sozialer Schichten und Konfessionen/Religionen aufgenommen.

Aufnahmekriterien:

  • Aufnahmealter in der SPLG in der Regel ab 3 jährig und in den assoziierten Pflegefamilien je nach Platzierungsort.
  • Aufgrund der Kindesschutzmassnahmen ist ein mehrjähriger, möglichst langfristiger Aufenthalt geplant, nach Möglichkeit bis Schul- oder Berufsabschluss.
  • Platzierungen über Kinder- und Erwachsenenschutzbehörden, Berufsbeistandschaften, Sozialdienste mindestens mit einem Beschluss nach Art. 308, in der Regel auch mit Art. 310 oder 311 ZGB, damit ein sicherer Ort mit Beziehungskonstanz gewährleistet werden kann.
  • Das aufzunehmende Kind/der bzw. die aufzunehmende Jugendliche passt ins Gruppengefüge der SPLG bzw. des assoziierten Platzes.
  • Die Eignung der SPLG bzw. des assoziierten Platzes bezüglich der individuellen Problematik des Kindes/des bzw. der Jugendlichen ist gewährleistet und wurde bei besonderen Anforderungen durch eine externe Fachstelle geprüft.
  • Die Kostengutsprache muss durch die einweisende Stelle gewährleistet sein.

Jugendliche

  • Jugendliche, die aufgrund eines persönlichen Handicaps bzw. ihrer momentanen Lebenssituation (Hilfsbedürftigkeit) sozialpädagogische oder –thera­peutische Unterstützung benötigen.
  • Dies geschieht in Form von betreuten oder begleiteten Wohnmöglichkeiten in separaten Räumlichkeiten im Mülibach.
  • Intern bieten wir geschützte Ar­beits- oder Beschäftigungsmöglichkeiten als Tagesstruktur an.
  • Es werden Personen aller sozialer Schichten und Konfessionen/Religionen aufgenommen.
  • Wir bieten Integrationsmassnahmen an.

Aufnahmekriterien:

  • Die Aufnahme erfolgt nach abgeschlossener Schulzeit.
  • Es ist ein mindestens einjähriger Aufenthalt geplant.
  • Die aufzunehmende Person ist bereit, die gelebten christlichen Grundwerte im Alltag zu teilen und sich an die interne Hausordnung zu halten.
  • Es besteht keine illegale Suchtmittelabhängigkeit.
  • Die Person passt in die Gruppenkonstellation der Lebensgemeinschaft.
  • Es besteht keine erhöhte potentielle Gefährdung für Übergriffe (sexueller Missbrauch etc.) vor Ort.
  • Die Kostenübernahme ist gewährleistet.
  • Das Eintrittsalter muss unter 18 Jahren liegen.